JUARISTI ist stärker in Frankreich und Italien Präsent

20 Feb 2022

Das Unternehmen gestaltet seine Vertriebsstrategie in beiden Ländern neu. Das Vertriebsnetz soll ausgeweitet und mit mehr Ressourcen ausgestattet werden.

In Frankreich und Italien sind die Aussichten für das Geschäft von JUARISTI positiv. Frankreich ist ein wichtiger Standort der Luftfahrtindustrie. Die Hersteller dieser Branche entscheiden sich normalerweise für die erstklassigen und hochgenauen Maschinen europäischer Anbieter. JUARISTI gilt in der Branche bereits als Referenz. In den nächsten fünf Jahren stehen zudem große Investitionen im Schiffbau an. Italien ist ein sehr dynamischer Markt, denn die Industriepolitik begünstigt die Anschaffung neuer Maschinen steuerlich durch die so genannte Hyperamortisierung, um sich als Industriestandort im weltweiten Wettbewerb zu behaupten.

JUARISTI will seine Reichweite in beiden Ländern vergrößern, um besser von diesen Gelegenheiten zu profitieren. Letztes Jahr wurde hierfür eine ehrgeizige Strategie erarbeitet, um in beiden Ländern zu wachsen und näher beim Kunden zu sein. Der Vertriebsleiter Juanjo Juaristi ist für die Strategie zuständig, die einen umfassenden Aktions- und Managementplan für beide Länder enthält.

Juanjo Juaristi: „Wir wollen an allen wichtigen Standorten eine aktive Vertriebsstruktur aufbauen, mit einem starken Serviceanbieter und dem vertrautesten Kunden als Referenz, dessen Betrieb wir als Workshop für potenzielle Kunden nutzen. Das hat bereits andernorts gut funktioniert. Dieses Modell gewährleistet, dass Vertrieb und Service nahe beim Kunden sind. Außerdem haben wir die Möglichkeit, die Leistung unsere Maschinen zu demonstrieren und als Verkaufsargument zu nutzen.“

Zur Umsetzung dieses Modells haben die Führungskräfte in Frankreich bereits begonnen, den Ist-Zustand in den einzelnen Zonen zu erheben und Schwachstellen zu identifizieren. Das Unternehmen arbeitet an Handelsvereinbarungen, die über die bereits geschlossenen Verträge mit bestehenden Repräsentanzen von JUARISTI hinaus gehen, um in Frankreich stärker präsent zu sein. In anderen wichtigen Zonen werden Vereinbarungen mit neuen Händlern geschlossen, um vor Ort proaktiver handeln zu können. Die Vertriebsstruktur ist im Ergebnis auf fünf Händler mit einem Koordinator angewachsen.

Unser Mann vor Ort, Matthieu Novat, wird die Strategie koordinieren. Er ist ein erfahrener Profi in der Werkzeugmaschinenbranche.

In den letzten Monaten wurde ein wichtiger neuer Vertrag mit Satinum abgeschlossen, einem erstklassigen technischen Serviceanbieter mit Sitz im Westen des Landes. Außerdem wird an neuen Vereinbarungen mit anderen Anbietern in den Regionen Nantes und Lyon gearbeitet. Am Sitz von JUARISTI werden für die Techniker unserer neuen Partner Schulungen durchgeführt, damit sie die Besonderheiten unserer Maschinen kennenlernen.

Die Aussichten für das Geschäft von JUARISTI sind in diesem Land sehr positiv, besonders seit dem Auftrag eines führenden Luftfahrtunternehmens. JUARISTI soll für den Hersteller vier Maschinen in T-Bauweise für einen seiner Fertigungsbetriebe konstruieren. 

Italien – ein stabiler Markt für die Ziele von JUARISTI

In der operativen Planung folgt Italien gleich auf Frankreich. Das Modell ist ähnlich: „Wir wollen mit dem gleichen Modell näher beim Kunden sein. Wir haben zurzeit Rückenwind, weil vor kurzem fünf große Projekte abgeschlossen wurden. Unser Landeskoordinator, Fabio Pignolo, hat sehr viel Erfahrung und wir konnten ihn jüngst auf lange Sicht weiter für uns verpflichten. Die Perspektiven sind unschlagbar gut.“

In Italien werden die wichtigsten Vertriebszonen zurzeit verstärkt. Dabei wurden mehrere Serviceanbieter identifiziert, mit denen sich JUARISTI bald vertraglich einigen wird.

In Frankreich und Italien ist es für uns sehr wichtig, gut aufgestellt und nah beim Kunden zu sein. Beides sind sehr anspruchsvolle Märkte mit wichtigen Industriestandorten in ganz unterschiedlichen Regionen. Die Kunden legen sehr viel Wert darauf, sich auf fachkundige Beratung und einen hochwertigen Service vor Ort verlassen zu können.

JUARISTI hat aktuell 40 Kunden in Italien, vor allem im Norden des Landes. Kürzlich verstärkte das Unternehmen seine Präsenz mit mehreren Großprojekten in Süditalien. Die Kunden stammen aus dem allgemeinen Maschinenbau und der Werkzeugmaschinenindustrie.


juaristi

Über JUARISTI

JUARISTI ist spezialisiert auf Premium-Lösungen für Bearbeitungsvorgänge. Unser Katalog umfasst Fräsmaschinen, Bohrmaschinen und multifunktionelle Bearbeitungszentren in einer Vielzahl von Konfigurationen. Was uns besonders auszeichnet, sind die Robustheit, Zuverlässigkeit und Präzision unserer Produkte, die enge Zusammenarbeit mit dem Kunden zur Bereitstellung schlüsselfertiger Projekte und die Entwicklung von Innovationen, die uns einen Wettbewerbsvorteil auf internationaler Ebene geben.