„Die enge Kooperation und schnelle Reaktionszeit schätzen wir sehr“

  1. Home
  2. /
  3. Noticia
  4. /
  5. „Die enge Kooperation und schnelle Reaktionszeit schätzen wir sehr“

„Die enge Kooperation und schnelle Reaktionszeit schätzen wir sehr“

Posted in : Noticia on by : juaristi

Andreas Escher, Fertigungsleiter der MHWirth GmbH (Deutschland)

MHWirth ist ein weltweit führender Anbieter erstklassiger Bohrlösungen und -dienstleistungen, primär für den Ölsektor. In unserem Werk in Erkelenz, Deutschland, produzieren wir unter anderem Spülpumpen und Hebewerke für On- und Offshore Bohranlagen sowie Produkte für angrenzende Industrien.

Welche Maschinen der Marke JUARISTI kommen bei Ihnen zum Einsatz?

Die erste JUARISTI Maschine, die wir angeschafft haben, war ein TX-3 Bearbeitungszentrum in 2007. Ein Jahr später folgte ein Horizontalbohrwerk des Typs TS-5. In 2013 investierten wir dann in ein kompaktes 4-Paletten-Bearbeitungszentrum vom Typ TX-1. Dieser Investition folgte  2014 ein voll-hydrostatisches MP-5 Bohrwerk. Damit betreiben wir nun vier JUARISTI Maschinen für unsere Zerspanung.

Welche Arten von Arbeiten führen Sie auf diesen Maschinen aus?

Die zwei Bearbeitungszentren werden für die mechanische Bearbeitung mittelgroßer Komponenten eingesetzt. Das sind z.B. Hochdruck-Ventilgehäuse für unsere Spülpumpen. Die zwei Bohrwerke sind für die Bearbeitung von Großkomponenten vorgesehen, wie z.B. unsere Getriebegehäuse.

Was sind Ihre Herausforderungen bei der Zerspanung?

Wir bearbeiten eine Fülle unterschiedlicher Werkstoffe: Guss, Edelstahl, verschiedene Duplexstähle und auch Inconel. Dabei haben wir normalerweise auch hohe Toleranzanforderungen, speziell bei der Bearbeitung von Getriebegehäusen

Was waren die wichtigsten Anforderungen beim Kauf der Maschinen?

Wir agieren in einem Markt der kurze Lieferzeiten, hohe Qualitätsstandards und kundenspezifische Lösungen fordert. Entsprechend klein sind die Losgrößen.

Das führt dazu, dass unsere Maschinen flexibel und zuverlässig sein müssen. Genauigkeit und Maschinenverfügbarkeit sind für uns von essenzieller Bedeutung.

Wie zufrieden sind Sie mit JUARISTI?

Die ersten beiden Maschinen lieferten von Anfang an hervorragende Ergebnisse.

Mit den letzten beiden Maschinen hatten wir uns zwei Ziele gesetzt: Die Maschinen-verfügbarkeit sollte weiter verbessert werden bei zusätzlicher Erhöhung der Produktionsleistung durch die Nutzung mannloser Laufzeiten. Darüber hinaus sollten größere und komplexere Bauteile mit hoher Genauigkeit gefertigt werden. Diese Ziele konnten wir leider während der ersten Monate nach Inbetriebnahme nicht erreichen.

Dank der nun neuen “Juaristi Deutschland GmbH” konnten inzwischen aber alle technischen Probleme, die uns an der Erreichung unserer Ziele gehindert haben, gelöst werden. Darüber hinaus haben wir unsere Ziele hinsichtlich Maschinenverfügbarkeit und Genauigkeit sogar verbessern können.

Was schätzen Sie am meisten an Ihrer Beziehung zu JUARISTI?

Die enge Kooperation und schnelle Reaktionszeit. Die Bearbeitung unserer Bauteile ist anspruchsvoll und fordert die Maschinen. Entsprechend wichtig ist es uns, schnell Unterstützung zu bekommen, um Stillstandszeiten zu minimieren.

JUARISTI hat einen wichtigen Schritt nach vorne gemacht, als man 2017 eine Serviceniederlassung in Deutschland gegründet hat. Dies hat die Servicequalität deutlich erhöht. Zusätzlich kann uns JUARISTI nun durchgängig unterstützen: Von der Auswahl einer neuer Maschine bis zur kontinuierlichen Überwachung und Instandhaltung der existierenden Maschinen.

Wie würden Sie das zusammenfassen, was JUARISTI Ihnen bietet?

Mit einer JUARISTI Maschinen erhält man ein Preis-/Leistungsseitig sehr gutes Produkt mit exzellenter Serviceunterstützung.